gmp-awo.png
gmp-ploucquet.png
menzl.png
volksbank.png
edding.png
lichtenauer.png
waldquell.png
REINERT-LOGISTICS_Logo-ohne-hintergrund.png
ebba_logo_copyright.png
„Warum wir nur einen von zwei Geburtstagen feiern und was das mit Friedrich Engels zu tun hat“
„Warum wir nur einen von zwei Geburtstagen feiern und was das mit Friedrich Engels zu tun hat“

„Warum wir nur einen von zwei Geburtstagen feiern und was das mit Friedrich Engels zu tun hat“

Eigentlich müsste die Geschichte damit beginnen, wie schwer es am Anfang war, als Selbständiger auf die Beine zu kommen und Gewinn zu erzielen usw. Doch im Grunde genommen begann meine Geschichte in der 10. Klasse mit einem Impuls aus einem Philosophiekurs, der mich bis heute beschäftigt. Doch dazu später.

 
Mein erster (Gründungs-)Geburtstag

Mein erster (Gründungs-)Geburtstag

Mein erster (Gründungs-)Geburtstag war der Aufbruch in die Selbständigkeit im Jahr 2011. Das klingt aufregend und euphorisch. Doch das war es ganz und gar nicht, eher das Gegenteil davon. Ich spürte in meiner damaligen Angestelltentätigkeit von Tag zu Tag mehr, wie mich das vorgelebte Wertekorsett meines Arbeitgebers mehr und mehr einschnürte und ich innerlich kündigte. Ich wollte als Psychologe meinen damaligen Werten treu bleiben – Menschen unterstützen, ihren persönlichen Weg zu gehen und das Beste aus sich zu machen. Und auch die Freiheit zu haben, Dinge gestalten, verändern und entwickeln zu dürfen.


15%

Hohe emotionale Bindung

70%

Geringe emotionale Bindung

15%

Keine emotionale Bindung



Die volkswirtschaftlichen Kosten aufgrund von innerer Kündigung belaufen sich auf eine jährliche Summe von bis zu

100   Milliarden

Quelle: Gallup Studie - ENGAGEMENT INDEX DEUTSCHLAND 2016

Mein erster (Gründungs-)Geburtstag
 
der zweite Geburtstag


Die Konsequenz war die Flucht nach vorn – der Weg raus aus dem sicheren Hafen des Angestelltendaseins hinein in eine Berg- und Talbahnfahrt mit dem Namen „Selbständigkeit“ - ein Befreiungsschlag, der mir die Chance bot, Menschen auf Ihrem Entwicklungsprozess zu begleiten - längerfristig, individuell und einer großen Portion Wertschätzung. Und nach einiger Zeit folgte auch hier die Erkenntnis: irgendetwas stimmt hier noch nicht, hier passt etwas noch nicht. Und es reifte die Erkenntnis: Wenn ich langfristig Veränderungen anstoßen möchte, benötigt es Veränderungen im System, und dieses System heißt: Unternehmen.

So folgte zwei Jahre später der zweite Geburtstag - gmp wurde aus der Taufe gehoben. Ganz unspektakulär und dennoch mit einer gehörigen Portion Stolz und Enthusiasmus.

Und welche Geschichte werden Sie schreiben?

 
Was das alles mit Friedrich Engels zu tun hat
Was das alles mit Friedrich Engels zu tun hat

Was das alles mit Friedrich Engels zu tun hat

Und es gab im Grunde genommen zwei Dinge, die seitdem unser Handeln bis heute begleiten – das Eine ist dieser Impuls aus dem Philosophiekurs (dazu komme ich gleich), das andere ist unser unerschütterlicher Glaube an das Gute im Menschen und der damit verbundene Wille, eine Arbeitswelt zu schaffen, in denen Menschen das Beste von sich zeigen können und auch zeigen dürfen.

Und meine philosophische Prägung war und ist eine Grundregel aus der Feder Friedrich Engels‘: die Anhäufung von Quantitäten führt zu einer neuen Qualität. Was das bedeutet? Immer wieder stellen wir fest, dass eine Veränderung, eine Entwicklung, ein Umbruch dann zustande kommt, wenn genug Faktoren zusammenkommen, um einen Prozess anzustoßen. Zum Beispiel ein persönlicher Wachstumsschub, der sich aus diversen Unzufriedenheiten nährt oder massive Veränderungen in Unternehmen, resultierend aus wirtschaftlichen, gesellschaftlichen oder politischen Einflüssen heraus.  

 
Wir ernten, was wir säen

Wir ernten, was wir säen

Das bedeutete für mich, dass 2016 meine Frau zu mir ins Unternehmen wechselte und gmp bereicherte. Und es bedeutete auch, dass wir 2020 neue Räumlichkeiten beziehen konnten und uns personell verstärkten. Was für eine Entwicklung!  

Und trotz aller Widrigkeiten, Rückschläge und Widerstände gibt es immer wieder diese qualitativen Sprünge – oder vielleicht gerade deswegen. Und wissen Sie, was das für uns bedeutet?

Wir wollen Impulsgeber sein – in jedem Training, in jedem Workshop, in jedem Coaching. Verbunden mit der Idee, dass unsere Impulse dazu beitragen, die Arbeitswelt von morgen wertschätzender, respektvoller und gesünder zu gestalten.

Wir ernten, was wir säen
Volksbank Löbau-Zittau eG
Herr Zürn, Vorstand
Volksbank Löbau-Zittau eG


Wir haben gemeinsam mit gmp und in Zusammenarbeit mit den Krankenkassen ein funktionierendes Gesundheitsmanagement in unserer Bank eingeführt. Gemeinsam werden Steuerkreise umgesetzt und notwendige Aktivitäten organisiert. gmp steht uns im Rahmen des BGM von Anfang an mit seiner Fachexpertise zur Verfügung, sei es bei der Moderation von Gruppen, bei der Umsetzung von Workshops für Mitarbeiter und Führungskräfte oder auch bei Einzelgesprächen und Coachings für unsere Beschäftigten. Die zahlreichen Rückmeldungen aus den Veranstaltungen spiegeln ein hohes Maß an Zufriedenheit und Akzeptanz wider. BGM ist ein wichtiger Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie geworden und wir sind froh, mit gmp einen zuverlässigen und vertrauenswürdigen Partner gefunden zu haben.

AOK PLUS
Frau Faselt, FB Betriebliches Gesundheitsmanagement
AOK PLUS


Durch die zuverlässige Zusammenarbeit mit gmp ist es gelungen, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nachhaltig für das Thema psychische Gesundheit zu sensibilisieren. Seit 2013 führen wir jährlich Nachbefragungen durch und freuen uns über sehr viel positive Resonanz zur (R)Auszeit, das Angebot erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit, jährlich müssen wir eine Warteliste pflegen für Kolleginnen und Kollegen, denen wir im aktuellen Jahr die Teilnahme nicht ermöglichen konnten. Unsere Evaluation zeigt, dass gerade Anregungen zu den Themen Achtsamkeit, Resilienz, Eigenverantwortung und Erholungsfähigkeit gut von den Teilnehmenden in den Arbeitsalltag integriert werden können. Wir vertrauen auf die kompetente Gestaltung des Seminares durch Valentin Pistrujew. Die hohe fachliche Expertise, die Methodenvielfalt sowie die hohe Empathiefähigkeit zeichnen seine Trainertätigkeit aus. Im Verlauf der letzten Jahre haben wir ebenfalls eine große Bereitschaft für die Weiterentwicklung des Seminarkonzepts erlebt, was zu einer kontinuierlichen Verbesserung des Angebots führt.  

Netzwerk für Kinder- und Jugendarbeit e.V.
Herr Mikus, Geschäftsführer
Netzwerk für Kinder- und Jugendarbeit e.V.


Die „gmp Gesundheitsmanagement und Prävention GmbH“ mit dem Referenten Herrn Valentin Pistrujew hat mit unserem Team insgesamt zwei Team- Tage zum Thema „Stressbewältigung im betrieblichen Gesundheitsmanagement“ durchgeführt. Wir waren mit der fachlich sehr fundierten aber gleichzeitig auch lockeren Seminardurchführung durch Herrn Pistrujew, wie auch mit den erreichten Arbeitsergebnissen sehr zufrieden. Auch aus dem Team heraus gab es nur positive Rückmeldungen. Herr Pistrujew hat genau auf unsere Bedarfe reagiert und im zweiten Seminar auf den Erkenntnissen der ersten Einheit aufgebaut, aber gleichzeitig auch aktuell anstehende Themen gekonnt einbezogen. Damit ist es möglich, sich weiter konstruktiv mit dem Thema Stress, dessen Ursachen und Bewältigungsmöglichkeiten zu beschäftigen, wie auch das gezielte Erschließen persönlicher und betrieblicher Ressourcen zur Minimierung von Belastungen zu nutzen. Ein sehr gutes Seminar, was für uns im Rahmen unserer betrieblichen Gesundheitsfürsorge weiter voranbringt und ganz sicher auch in die Zukunft wirken wird!

Ploucquet GmbH
Frau Neumann, Managementbeauftragte für Qualität, Umwelt und Energie
Ploucquet GmbH


Die Zusammenarbeit mit gmp begann im Februar 2015 mit Workshops für alle Mitarbeiter/innen zu den Gefährdungsbeurteilungen psychischer Belastung. Seit dem ist die gmp ein hochgeschätzter Partner der Ploucquet GmbH für die verschiedensten Themen wie Führungskräfteschulungen, Unterstützung bei der Mitarbeiterbefragung zur Vorbereitung der Einführung eines BGM oder auch Beratungen zu schwierigen Themen wie Mobbing. Vor allem als externe Berater bei unseren BGM Treffen konnten mit ihrer Hilfe zahlreiche neue Ideen entwickelt und umgesetzt werden. An der Zusammenarbeit schätzen wir besonders die hohe Fachkompetenz, die Offenheit und das Einbringen vieler neuer Ideen durch ihre Erfahrungen in anderen Unternehmen.

Und wie sieht Ihre Vision aus?


Lassen Sie uns gemeinsam Geschichte schreiben. Ihre Vision ist unsere Mission.



Lassen Sie uns ins Gespräch kommen. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. 



Kontakt aufnehmen